Fliegen in Spanien

Impfen ist Liebe! Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke! Distanz ist Nähe!
Für die jüngeren der Gesellschaft, die damit nichts anfangen können: George Orwell: 1984, ein Buch, das jeder gelesen haben sollte. Wie auch Fahrenheit 451 und Schöne neue Welt. Dann wißt ihr, wo der Zug gerade hinfährt.

Infos zum Fliegen lernen allgemein und Ultraleicht fliegen im Besonderen hier auf der Homepage zu finden. Tipps zur Flugausbildung und zum Chartern von UL. Hinweise zum Ultraleicht fliegen im Ausland.

Sportpilotenlizenz wo die Sonne scheint
Rota-Corona-Blog, der 38. Tag, Dienstag, 21. April 2020

Nur zu unserem Besten [Bild]Nur zu unserem BestenMittlerweile ist es klar, dass man uns weitere zwei Wochen einsperren will. Natürlich nur zu unserem Besten. Bis 11. Mai. Es soll aber Erleichterungen geben. Kinder werden wohl mit einem Elternteil mit zum Einkaufen dürfen und eine sagenhafte Stunde je Tag ohne Spielkameraden alleine mit einem Elternteil in Hausnähe Gassi geführt werden dürfen. Wie gesagt, alles nur zu unserem Besten. Sagt die liebste und beste und fürsorglichste aller ReGierUngen.

Den Satz kenne ich übrigens. Als ich mit knapp über 20 einmal nach Berlin fuhr, in den ersten Jahren der 80er, hat man mir das auch mehrmals bestätigt. Dass man mich am Grenzübergang nach Berlin auf DDR-Seite festgehalten habe, ich nenne es festgenommen, sei nur zu meinem Besten. Na da kann doch nichts mehr schiefgehen. Oder? Ich wurde auch nur für kurze Zeit nackt "behandelt" und war nach gut 12 Stunden auch wieder frei und durfte weiterreisen.

Alles wird gut. Ich habe einmal einen Film gesehen, basierend auf Tatsachen. Ein paar Twenties entführen einen Teenie. Der Teenie freundet sich mit der Bande an. Am Ende kommt die Polizei den "Jungs" (Mädel war wohl auch dabei) auf die Schliche. Einer der Gruppe, der Kopf der Bande, meint dann, das "Beweismittel" beseitigen zu müssen. Man fährt spielerisch zu einer Baugrube, der Entführte ahnt Böses. Vor einem Loch, das er selbst hat graben müssen, bekommt er eine Augenbinde umgebunden. Er hat Angst, ein anderer Beteiligter, dem er vertraut sagt in beruhigendem Ton, alles sei gut und nur zu seinem Besten. Dann erfolgt der Kopfschuß. Die Bande wird kurze Zeit später verhaftet und alle erhalten hohe Gefängnisstrafe und der Mörder die Todesstrafe glaube ich. (Ist schon sehr lange her.) Mit "nur zu meinem Besten" habe ich also nicht die besten Erfahrungen. Also nicht, dass ich die oder irgendeine Regierung für eine kriminelle Mörderbande halte. Die weltweit verbreiteten Lügen für die Überfälle auf fremde Länder waren selbstverständlich alle rechtmäßig, nur aus humanitären Gründen und die dort verübten Taten auch keine Morde.

Mundschutz [Bild]MundschutzDie Regierung Spaniens hat für das medizinische Personal in der Region Cádiz Mundschutz beschafft. Endlich. Alle waren begeistert, sich nun fachgerecht im Gesichtbereich abdecken zu können. Der neue Mund- und Nasenschutz wurde auch fleissig genutzt. Nun wurde festgestellt, dass dieser Stofffetzen nicht der Euronorm entspricht. Mit meinen Worten: nix taugen. So hat man die verbliebenen dann schnell zurückbeordert und Trageverbot erteilt. Alleine in einem Krankenhaus in Cádiz haben 200 Personen diesen Mundschutz getragen. Schnell hat man dann auch das medizinische Personl ermittelt, das den Mundschutz getragen hat und auch sofort mit dem nicht viel besseren PCR-Tests auf Covid-19 getestet. Die offizielle Wortwahl der Verantwortlichen zur Presseerklärung ist dann: die meisten Tests waren negativ. Ich sags ja: alles wird gut und geschieht nur zu unserem Besten.

Die positiv getesteten hat man dann für die nächsten 14 Tage nach Hause in Quarantäne geschickt. Dann wird noch einmal getestet. Vielleicht. Vielleicht wird aber auch nur gefragt, ob sie Symptome haben und wenn nicht für genesen erklärt. Wie bei anderen auch. Für heute hat Spanien bis jetzt 1.536 neue Infizierte gemeldet. Wenn das heute nicht mehr 3.000 werden, sind es morgen wieder 5.000 oder 7.000. Nehmen wir den Durchschnitt der letzten Woche, sind wir bei 5.000 je Tag. Da weiss man dann wer sich wo infiziert. Und dafür sperrt man dann die Bevölkerung ein. Un - glaub - lich.

Was noch in dem Artikel steht. Der Krankenhausrat hat sich entschlossen nicht alle Maskennutzer nach Hause zu schicken, weil man sonst hätte das ganze Krankenhaus schließen müssen. Wenn man weiß wie zuverlässig die Tests sind und wie lange es dauern kann, bis man infiziert ist und positiv auf einen Test reagiert, kann man erahnen wie das ausgeht mit den nächsten Zahlen der Statistik. Man wird uns bis Ende Juni einsperren. Die gehören eingesperrt. Vom König, mindestens Ministerpräsidenten angefangen, bis herunter in die Regionen, die für diese Misere verantwortlich sind. Wenn es nicht so traurig wäre und nicht so fatale Auswirkungen auf so viele Menschen hätte, man käme aus dem Lachen nicht mehr heraus. Der Link zum Artikel.

Hospitalbetten [Bild]HospitalbettenEin Ehepaar, sie Krankenschwester, er Pfleger, erzählen. Sie arbeiten in verschiedenen Krankenhäusern in der Provinz. Sie sind zusammen mit ihren drei Kindern seit einem Monat krank zu Hause. Alle Tests, bis auf den letzten dieser Woche auf das neue Virus bei ihm verliefen negativ. Sie sind derzeit noch krankgeschrieben.

Es begann, als er am 12. März die ersten Symptome hatte. Man wies ihn auf die Isolierstation ein, machte Tests, diese waren negativ. Man schickte ihn nach Hause in Quarantäne. Da bis Ende März keine Besserung eintrat, ging er wieder ins Hospital, wieder zwei negative Tests. Eine Röntgenaufnahme der Lungen ergab eine Lungenentzündung und man gab ihm Antibiotika und schickte ihn wieder nach Hause zu seiner Familie in Quarantäne. Ein Hausarzt machte dann nicht wie die im Krankenhaus PCR-Test, sondern Serumschnelltest und stellte fest: positiv und hoch infektiös. Sie und die Kinder sind nicht getestet. Er ist wieder zu Hause in Quarantäne. Über Behandlung oder ähnliches wird wie immer nichts geschrieben. Sie ist mittlerweile auch mit PCR getestet und negativ, nach eigenen Angaben mit Symptomen und muss nächste Woche wieder zur Arbeit, wenn sie nicht wieder krankgeschrieben wird. Das Ehepaar fragt sich, warum man nicht direkt Serumtest macht und Lungenröntgen. Es sei bekannt, dass die PCR-Test unzuverlässig seien, die Proben über die Nase nicht wirklich taugen und das Virus sich sowieso nur die ersten sieben Tage dort aufhielt und nachweisbar wäre. Sie sind überzeugt, es würde alles getan, die wirkliche Zahl der Infizierten und Toten geheimzuhalten. Und wenn man die Zahlen nicht kenne, brauche man auch nicht lügen oder geheim zu halten. Zu guter letzt sind jetzt auch zwei ihrer drei Kinder erkrankt und wenn sie nächste Woche wieder arbeiten gehen soll hat sie Angst andere anzustecken.

Ich weiß jetzt nicht wie sich das deckt mit der Aufforderung der Regierung, dass alle wieder zur Arbeit gehen sollen, aber diejeinigen, die Symptome haben, zu Hause bleiben sollen. Papier ist bekanntlich geduldig. Aber aus dem vorhin beschriebenen Artikel Erkenntnisse gewinnend steht zu befürchten, dass man ihr nahelegt wieder zur Arbeit zu gehen, da ja sowieso schon viel zu viel Personal im medizinischen Sektor fehlt und mittlerweile ja auch die paar gebliebenen nach und nach ausfallen, da sie sich nacheinander mangels Schutzkleidung mit dem Virus anstecken. Zum Artikel.

Für heute lasse ich es mit dem "das kommt mir spanisch vor" dann wieder gut sein. Um die Panik aufrechtzuerhalten ein paar drei- bis vierstellige Zahlen, die für sich alleine keinen Sinn machen. Außer Panik erzeugen, wie man sich ja wahrscheinlich europaweit geeinigt hat. Ich denke, das Strategiepapier des Bundesinnenministeriums der BRD wird nicht nur in Deutschland angewendet. Meinen Berichten aus Spanien zufolge ist das wohl weltweit in Betrieb.Bodycount ES [Bild]Bodycount ES

Und hier das deutsche Pendant.Bodycount DE [Bild]Bodycount DE

Zurück nach oben        Eins zurück        Nächster         Übersicht Corona
© 2021 Webdesign, Programmierung und Webseiten-Erstellung - Weblayouters, P. Nagel