Fliegen in Spanien

Impfen ist Liebe! Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke! Distanz ist Nähe!
Für die jüngeren der Gesellschaft, die damit nichts anfangen können: George Orwell: 1984, ein Buch, das jeder gelesen haben sollte. Wie auch Fahrenheit 451 und Schöne neue Welt. Dann wißt ihr, wo der Zug gerade hinfährt.

Infos zum Fliegen lernen allgemein und Ultraleicht fliegen im Besonderen hier auf der Homepage zu finden. Tipps zur Flugausbildung und zum Chartern von UL. Hinweise zum Ultraleicht fliegen im Ausland.

Sportpilotenlizenz wo die Sonne scheint

Ein paar eigene Gedanken zum Thema Corona. Was ich mir angelesen habe und was ich dazu denke in einer Zusammenfassung. Nein - kurz wird das nicht. Ich könnte mehrere Artikel nacheinander veröffentlichen. Ich kann aber auch alles auf einmal ins Netz stellen und dem werten Leser die Unterteilung überlassen. Ich glaube, ihr seid intelligent genug, es selbst zu zerstückeln und die Pausen dann und so lange zu machen, wie ihr wollt. Ich mache doch mehrere Teile daraus. Einzelheiten und Belege finden sich in meinem Blog Antimeeeee.

https://blogantimeeeee.blogspot.com/

Du wirst nichts besitzen, aber du wirst glücklich sein oder anders ausgedrückt: dir gehört nichts mehr, aber du wirst glücklich sein oder: alles gehört uns, dir nichts mehr [Bild]Du wirst nichts besitzen, aber du wirst glücklich sein oder anders ausgedrückt: dir gehört nichts mehr, aber du wirst glücklich sein oder: alles gehört jetzt uns, du kannst alles von uns mieten, was wir dir zugestehen und du wirst glücklich sein. Weil wir auch Marihuana zum Verzehr freigeben. Oder sogar verpflichten? Vielleicht gleich mit in den Impfstoff packen?Es begann im Spätsommer 2019. Ich saß in einer Bar, eine spanische Tageszeitung auf dem Tisch, las ich von einer seltsamen Lungenerkrankung im Norden Amerikas.
Ich sagte "damals" zu meinen Freunden und Bekannten hier unten, dass dort sicher ein militärisches Biolabor in der Nähe sei. Wenn wir Pech hätten, käme da etwas großes auf uns zu. Man lachte mich aus. Verschwörungstheoretiker nannte man mich.

Diese Erkrankung wurde beschrieben wie eine starke Erkältung mit möglichem Übergang zu einer Lungenentzündung. Den erkrankten Menschen ging es nach ein paar Tagen Behandlung besser, allerdings trat bei einigen "über Nacht" dann eine extreme Verschlechterung ein. Die überwiegende Mehrzahl starb dann kurz darauf. Die Untersuchungsergebnisse ergaben eine seltsame Lungenentzündung mit Röntgenbildern einer Lunge mit glasartigen Veränderungen.
Niemand konnte sich das erklären. Die Ärzte waren ratlos. Gegen Ende des Jahres schrieb man es einem Zusatzstoff in Dampferflüsigkeiten zu, weil einige der jungen Männer Dampfer waren. Also was sich so als Raucherentwöhnung häufiger anbot. Oder Ersatzhandlung für Rauchen. Fand ich sehr seltsam. Paßte nämlich auch zur damals anhängigen Hexenjagd gegen Raucher und Dampfer. Schien mir irgendwie eine Ausrede für "sie wissen nicht was es ist" oder zum "Verheimlichen von irgendetwas".

November/ Dezember dann aufregende Berichterstattung über eine Seuche in China. In Wuhan, in der Nähe eines Biolabors. Na so ein Zufall. Was dort stattfand und geschrieben stand ist bekannt. Chaos, eingesperrte Chinesen, alles abgeriegelt, Luft und alles desinfizieren, Tote wo man hinschaute, schnell hochgezogene Ersatzkrankenhäuser zum Beatmen der Erkrankten.
Der eine oder andere Arzt starb bedeutungsvoll. Vor allem, wenn er vorher etwas anderes behauptet oder berichtet/ gefunden hatte, als die regierungsamtlichen Stellen.
Die Symptome der Erkrankten wurden ähnlich beschrieben, wie die einige Monate vorher in Nordamerika.

Dann kam das Virus zu uns nach Europa. Der Urlaubsort Ischgl wurde berühmter, als er schon war. Wirklich ernsthaft krank wurde aber niemand der dort Betroffenen. Die Bilder aus Bergamo mit den Särgen in der Halle, bei denen es sich später herausstellte, dass die Bilder schon Jahre alt waren und von einem Bericht über ertrunkene Flüchtlinge vor der italienischen Küste handelte.
Auch die Bilder der Militär-LKW dort waren letztendlich nur billige Propaganda. Man transportierte Tote, die man zivil nicht transportieren konnte, weil die Bestattungsunternehmen dort wegen "Coronamaßnahmen" nicht fahren durften. Da diese Leichen nicht beerdigt werden durften, hatten die Verbrennungsanstalten ein Problem, weil sie mehr Leichen verbrennen mußten, als "normal" und für diese Anzahl die Kapazitäten nicht ausreichten. Daher stapelten sich dann dort die Särge.
Wer auch nur halbwegs bei Sinnen war konnte sich denken, wenn da etwas so ausgschlachtet wird, dass da etwas nicht stimmt, ohne zu wissen was genau. Blieb nur argwöhnisches beobachten und abwarten, was ans Tageslicht kam. Im Zweifelsfall in den Berichten und Nachrichten nächtens um drei Uhr morgens. (Wer hat dazu schon Zeit?)

In Europa wurde aber grundsätzlich noch heruntergespielt. Alles nicht so schlimm. Die Menschen, die Gegenmaßnahmen wie Reisestopps und Ausgehverbote forderten wurden als Verschwörungstheoretiker gebranntmarkt. Ebenso die Menschen, die Tests zur Feststellung einer Infektion forderten. Auch nach Gesichtsmasken schreienden Menschen wurden gleich tituliert. Alles Verschwörungstheoretiker und rechte Nazis sollten es sein.

Es entwickelte sich langsam, die Politik schwenkte um. Ein paar Politiker oder ihre Vettern hatten dann ein paar Fabriken oder Beziehungen zu Fabriken zur Maskenherstellung. Schnell wurden Vermittlungsverträge geschmiedet und die Masken wurden Pflicht. Anfangs wurde sogar offen zugegeben, d. h. Maskenpflicht begründet: wir wissen, dass sie kaum bis gar nicht schützen, aber wir wollen, dass das Virus jederzeit und überall sichtbar ist.
Als es die ersten Stimmen gab, die Regierung plane heftige Einschränkungen der Grundrechte und Bewegungsfreiheit wurde seitens derer kräftig dementiert, um dann wenige Tage später die ersten zu verkünden. Man nannte und nennt es Lockdown. Geschäfte geschlossen, arbeiten gehen durfte man noch, wenn man nicht in Bereichen arbeitete, die eher kleinere Betriebe abdeckten. Kurz Freizeitbeschäftigung, Vergnügen, Kleidung und ähnliches. Lebensmittelkauf blieb erlaubt. Ebenso Arztbesuch und gleichwertiges.
Es wurden Takte des ÖPNV eingeschränkt anstatt erhöht. Mehr Menschen drängelten sich in Bussen und Bahnen. Das öffentliche Leben wurde nach drinnen verlagert anstatt nach draußen an die frische Luft. Lebensmittelläden hatten kürzere Öffnungszeiten anstatt längere. Die gleiche Menge Menschen mußte jetzt in kürzerer zur Verfügung stehender Zeit die Supermärkte besuchen und sich drängeln.

Während der ersten großen vierwöchigen Ausgangssperre in Spanien hatte ich viel Zeit, meinen "Verschwörungstheorien" hinterher zu forschen. Was ich dann auch tat. Die Informationen im Internet waren noch nicht zensiert, was dieses Thema betraf. Ich fand jede Menge Forschungsergebninsse und Studien zum Thema. Hauptsächlich von chinesischen Ärzten und Wissenschaftlern. Dort wurde bereits gewarnt die Beatmung einzustellen und andere Therapien einzusetzen, da fingen wir in Europa an, trotz dieser Veröffentlichungen quasi Staubsauger zu Beatmungsgeräten umzubauen und die Lungen der Erkrankten zum Platzen zu bringen. Ich war entsetzt der Ignoranz, nur weil die Warnungen "vom Feind" kamen.
Es wurden seitens der Asiaten neue Empfehlungen zu Behandlungsmethoden herausgegeben. Basierend auf "umfangreiche Studien". Sprich aufgrund von Experimenten und Erfahrungen, die man in den letzten Monaten gemacht hatte. Sie wurden im "Westen" freilich ignoriert, kamen ja vom auserkorenen Feind.

Ich stieß auf seltsame Verschwörungstheorien. Sie fanden und finden sich noch unter Begriffen wie Agenda 2030 und Agenda 2050, World Economic Forum, Klaus Schwab, Übungen wie Event201 und seine Vorgänger, ID2020, allen Menschen einen elektronischen Gesundheitspaß zu verpassen, Chips unter der Haut, auch für regelmäßige Medikamentenabgaben. Bill Gates sollte extrem in Virusforschung, bzw. Impfstoffforschung investiert haben, GAVI, die WHO mit extrem viel Geld gesponsort von den alldieweil Bekannten, Bill und Melinda Gates Stiftung, Rockefellerstiftung, Soros, Spenden von Bill Gates in mehreren Millionenhöhen je an diverse Zeitungsverlage weltweit. Ursula von der Leyen soll sich bei Bill Gates für seine Führerschaft (Leadership) bedankt haben. Andere Politiker taten es nach oder vor.

Ich fand Berichte über Gruppen wie zu "Young Global Leaders" "Global Leaders" und andere ähnliche. Gesponsort von den alten Bekannten zum Thema gesellschaftlicher Umbau Klaus Schwab, Soros und seinen Kumpanen. Die ersten Pläne sollen schon in den siebzigern geschmiedet worden sein und auch in Büchern veröffentlicht. Man wartete wohl nur auf eine günstige Gelegenheit. Einige wurden vergeigt. BSE, Vogel- und Schweinegrippe etc. pp
Young Global Leaders, wer hat diesen Lehrgang besucht? Von Deutschen? Unter anderem Frau Merkel, Herr Spahn, Frau Baerbock, um nur ein paar der neueren Politiker zu nennen, die auch in der jüngeren Generation noch bekannt sind und gerade viel Unheil angerichtet haben und noch anrichten werden. Alles Zufall und Verschwörungstheorien, dass es dort Zusammenhänge mit irgendetwas geben könnte.

Die WHO änderte in den letzen Jahren ein paar Definitionen. Auch in jüngerer Zeit wurde kräftig reformiert. So kam es, dass anläßlich der Virusverbreitung eine Pandemie ausgerufen werden konnte. Weltweit war jetzt Panik angesagt. Es fand sich plötzlich ein Dokument des Bundesinnenministeriums zum Thema im Umlauf. Durchgestochen oder absichtlich in die Welt gesetzt, wer weiß das schon? Es beschreibt, wie man den Ernst der Lage der Bevölkerung klar machen soll: mit Panik erzeugen. Ein Beamter, der später die Wirksamkeit, bzw. die Unwirksamkeit der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus auftragsgemäß verfasste und in einem Bericht veröffentlichte wurde aus dem Dienst entfernt, bzw. versetzt.

Sehr angesehene und in der Fachwelt hoch anerkannte Wissenschaftler und Ärzte warnten vor dem neuen Heilsbringer, der Wunderwaffe, die Welt vor dem alle vernichtenden Virus zu beschützen: der Impfung, per Definition bis zur Reformierung des Begriffs Medikamente, Heilung mit nicht erprobten genetischen Medikamenten, eigentlich zur Bekämpfung von Krebs gedacht. Keine dieser Medilamente hatte es in 30 Jahren Forschung zur Zulassungsreife gebracht. Bei Versuchen Tiere mit Genimpfstoffen zu immunisieren sind diese immer früher oder später bei Kontakt mit dem Wildvirus gestorben.
Die Herren Baghdi, Illoanidis, Wodarg warnten vor Schäden am Nervensystem, kardiovaskularen Problemen, Thrombosen, Schädigungen an anderen Organen, Problemen bei Krebspatienten, schneller wachsenden oder wiederkehrenden Tumoren, ADE, ein überschießen des Immunsystems, möglicherweise für den einen oder anderen todbringend. Sie wurden stante pede von hoch angesehenen Persönlichkeiten zu persona non grata und abqualifiziert. Niemand wollte mehr etwas über sie berichten oder sie überhaupt öffentlich zu Wort kommen lassen. Außer die Verschwörungstheoretiker, die vorher schon Regierungshandlung wach begleitet hatten und einiges zu kritisieren gewußt und Widersprüche und Lügen aufgedeckt hatten. Viele Veröffentlichungen dieser Herren sind im Internet nicht mehr zu finden. Gelöscht. Teilweise wurden ganze Homepages abgeschaltet.

Ich finde einen Bericht über ein militärisches Biolabor in Nordamerika. Fort Detrick. Wurde zeitweise geschlossen wegen Sicherheitsmängeln. Wann? Im zeitlichen Zusammenhang mit den ersten unerklärlichen Lungenerkrankungen? Wo traten die ersten gemeldeten Fälle auf? Wenn man genau hinschaut und die Minimeldungen versteckt unter Belanglosem mitten im Meldungswust entdeckt sind es nur wenige -zig Kilometer bis ein paar Hundert. Das passt zu der Kaserne mit dem Labor. Bestätigen wird das natürlich niemand und die Meldungen sind auch zumindest meinerseits nicht mehr zu finden. Auf einigen sogenannten Verschwörungs- und Esoterikseiten findet man noch den einen oder anderen Hinweis. Über google-Suche irgendwo auf Seite >100.

Was finde ich noch? Militärische internationale Sportmeisterschaften in China. Reihenweise vorab abbrechende Teilnehmer wegen heftiger grippeähnlichen Symptomen. China, Wuhan. Angefangen wohl bei amerikanischen Soldaten, sich dann verbreitend. Diese Soldaten waren in einem Hotel in der Nähe eines Fleischmarktes/ Wochenmarktes untergebracht. Beide Orte in der Nähe eines Biolabors. Bleibt: entweder die Soldaten auf dem Fleischmarkt angesteckt oder kamen die Soldaten bereits infiziert und verbreiteten im Camp und über das Hotel den Markt? Wer ist Patient Nr. 1 dort? Es bleibt ein Geheimnis. Mittlerweile glaubt man Nr. 1 gefunden zu haben, eine Gemüseverkäuferin. Nix mit Schuppentier oder Fledermaus auf einem Stand. Bleibt immer noch die Frage Henne/ Ei. Wer hat es zu dieser Frau gebracht? Wenn sie denn wirklich diese Person ist. Oder doch jemand anders sie angesteckt hat, zu Hause, in der Bar, wo auch immer. Es bleibt mysteriös. Mein Favorit bleibt Amerikaner. Es bot sich an, dieses entlaufene oder vorsätzlich in die Welt gesetzte Virus im Sommer 2019 in Nordamekrika genau dorthin nach Wuhan zu bringen. Amerikanisches Führungspersonal sucht händeringend nach Gründen, den Erzfeinden China und Rußland eins auszuwischen oder endlich einen Kriegsgrund zu (er)finden. Der Transport unauffällig, Biolabor nebenan. Und schon ist das ultimativ Böse ausgemacht. Auch wenn ein gewisser Herr Fauci Geld in das Biolabor in Wuhan investiert hat, entsprechende Genforschung dort zu betreiben, die auch in Fort Detrick betrieben wird, auch mit viel Geld von unter anderem diesem Herrn.

Ich finde das alles so absurd, aber passend, dass es für mich die einzige Möglichkeit ist, die der Wahrheit am Nächsten kommt.

Zurück nach oben             Nächster          Seite 1
© 2022 Webdesign, Programmierung und Webseiten-Erstellung - Weblayouters, P. Nagel