Fliegen in Spanien

Impfen ist Liebe! Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke! Distanz ist Nähe!
Für die jüngeren der Gesellschaft, die damit nichts anfangen können: George Orwell: 1984, ein Buch, das jeder gelesen haben sollte. Wie auch Fahrenheit 451 und Schöne neue Welt. Dann wißt ihr, wo der Zug gerade hinfährt.

Infos zum Fliegen lernen allgemein und Ultraleicht fliegen im Besonderen hier auf der Homepage zu finden. Tipps zur Flugausbildung und zum Chartern von UL. Hinweise zum Ultraleicht fliegen im Ausland.

Sportpilotenlizenz wo die Sonne scheint
Rota-Corona-Blog, der 37. Tag, Montag, 20. April 2020

5.000 [Bild]5.000Die Zahlen der Neuinfizierten in Spanien geben Hoffnung, verbessern sich. Sagt die Regierung. Kann ich nur bestätigen. Wir hatten vor drei Wochen 5.000 Neuinfizierte je Tag. Vor zwei Wochen hatten wir nur noch 5.000 Neuinfizierte pro Tag. Die letze Woche, einschließlich heute ist die Zahl der Neunifizierten wieder gesunken. Es sind nur noch 5.000 Neuinfizierte je Tag.

Also Prozentual, gemessen an allen Personen, die auf das Virus im Körper getestet wurden, befindet sich die Zahl der Neunifizierungen im Abwärtstrend. Vor drei Wochen hatten wir rund 40.000 erkrankte Gemessene und heute sind es nach offiziellen Zahlen 200.000.

Käfighuhn [Bild]KäfighuhnAllerdings habe ich da andere Definitionen von "Weniger" gelernt. Aber ich habe ja auch nur Mittlere Reife. Wichtig scheint mir zu sein, dass die Regierung nun die Ausgangssperre für Kinder aufheben möchte. Sie dürfen, wahrscheinlich ab 27. April, wie die Hunde ausgeführt werden. Der Rest der Hühner bleibt im Käfig und wird jeden Nachmittag um fünf vom vorbeifahrenden Traktor abgespritzt und desinfiziert. Ob es Nikotin ist wie bei den Käfighühnern oder etwas anderes, wird uns nicht mitgeteilt. Ist den meisten wohl auch egal. Drei Stunden später, um acht, sind sie alle an den geöffneten Fenstern und klatschen.



Grabsteine [Bild]GrabsteineIn unserer 30.000-Einwohnerstadt hat es den dritten "Coronatoten" seit offiziellem Ausbruch der Erkrankung in Spanien gegeben. Ein 83-jähriger erlag nach einem Monat im Krankenhaus seiner langjährigen Lungenerkrankung. Wahrscheinlich hat ihm das Virus den Rest gegeben. Vor ihm erlagen noch zwei weitere Männer dem Virus. Einer 64 und einer 62 Jahre alt. Beide aber auch mit schweren Vorerkrankungen. Und ein Kommentar unter dem Artikel tut sich schwer betroffen und meint, dann müßten wir wohl noch einige Zeit in Sippenhaft bleiben. Er nennt es "solidarisch zu Hause" bleiben. Man könnte sich natürlich auch solidarisch ein Messer in die Brust stecken. Ich hätte gerne ab morgen täglich die Zahlen wieviele Menschen an (resistenten) Krankenhauskeimen gestorben sind. Oder Krebs oder anderen häufigen Todesursachen. Das Panik verbreiten läßt sich sicher noch verbessern. Der Link zum Artikel.

Stasigefängnis [Bild]StasigefängnisHatte ich eigentlich in diesem "Blog" schon einmal erwähnt, dass es einen Coronavirusausweis geben soll? Ich glaube nicht. Also man denkt darüber nach, was man machen könnte, um die Ausgangssperre zu überwinden. Ein Gedanke unserer Herrscher ist, man könnte einen Virusausweis einführen. Wer darin bescheinigt bekommt, dass er den Virus bereits hatte, darf überall hin. Der Rest muss halt "Abstand halten" und darf sich nur eingeschränkt und nicht überall hin bewegen. Leute, wir steuern interessanten Zeiten entgegen, in denen keiner wirklich Leben möchte.

Heute dann die nächste Variante. Eine App aufs Smartphone. Natürlich freiwillig. Wobei es schon Stimmen gibt, die ansagen, wenn man das nicht freiwillig machte, müßte man halt "etwas nachhelfen". Man könne die App ja heimlich mit einem anderen Update aufspielen. Oder als Anlage zu einer anderen App und dann als OptOut. Ich dachte eigentlich die DDR wäre überwunden. Aber bei Ideen unserer Besten der Besten als Politiker komme ich zu gegenteiliger Überzeugung. Walter Ulbricht hätte seine reinste Freude. Aber lest selbst. Achtung Feindsender! Wer hier klickt hat den nächsten Gummipunkt in der Akte. Hatte ich schon einmal erwähnt, dass dieser Sender verboten werden sollte? Wegen Fake News. Also wenn man wegen Fake News einen Sender verbieten sollte, dann wären die Staatsmedien ja wohl die ersten, die weg müssen! Ich - lach - mich - wech.

Dabei fällt mir gerade auf, heute ist der 20. April. Da paßt diese Meldung ja noch aus einem ganz anderen Grund. Hatte auch etwas mit wegsperren zu tun. Habt Acht kann ich da nur sagen.

Ich bin ja einmal gespannt wie dieses Theaterstück endet. Oder soll ich Albtraum schreiben? Ich denke wir müssen hellwach bleiben.

Und da ich so schön über die Panikmache mit Zahlen gehetzt habe: hier die Zahlen, damit die Panik auch nicht versiegt. Aber ich denke, meine Leserschaft ist aufgeweckt und helle genug, nicht darauf hereinzufallen. Btw.: man achte auf die fast 7.000 Neuzugänge heute und vergleiche mit denen davor. So von wegen weniger. Ich muss doch das Abitur nachholen, damit ich das endlich verstehe mit der Mathematik.Bodycount ES [Bild]Bodycount ES

Und hier das deutsche Pendant.Bodycount DE [Bild]Bodycount DE

Zurück nach oben        Eins zurück        Nächster         Übersicht Corona
© 2021 Webdesign, Programmierung und Webseiten-Erstellung - Weblayouters, P. Nagel