Fliegen in Spanien

Impfen ist Liebe! Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke! Distanz ist Nähe!
Für die jüngeren der Gesellschaft, die damit nichts anfangen können: George Orwell: 1984, ein Buch, das jeder gelesen haben sollte. Wie auch Fahrenheit 451 und Schöne neue Welt. Dann wißt ihr, wo der Zug gerade hinfährt.

Infos zum Fliegen lernen allgemein und Ultraleicht fliegen im Besonderen hier auf der Homepage zu finden. Tipps zur Flugausbildung und zum Chartern von UL. Hinweise zum Ultraleicht fliegen im Ausland.

Sportpilotenlizenz wo die Sonne scheint
Rota-Corona-Blog, der 34. Tag, Donnerstag, 16. April 2020

Auslauf [Bild]AuslaufWenigstens ist es halbwegs warm. Ich sitze in meinem Gefängnis, bzw. auf der Terrasse. Manchmal laufe ich über die große Dachterrasse des großen Gebäudekomplexes und danach die vier Etagen mehrmals das Treppenhaus hinauf und hinab. Wenn wir dann im Juni (das Jahr wird vorsichtshalber nicht genannt) wieder offiziell vor die Tür dürfen, sehe ich aus wie Arnold Schwarzenegger zu seinen besten Zeiten. Hatte es wenigstens etwas Gutes. Der Link zum Video. Auf meinem youtube-Kanal.

Zugabe [Bild]ZugabeHier noch einmal etwas zur aktuellen Lebenssituation in Spanien. Ich schrieb es oben. Die ReGierUng will nächste Woche einen Plan zum Ausstieg aus dem Ausstieg bekanntgeben. Ich befürchte erst mt dem Ausarbeiten beginnen. Der sogenannte Alarmzustand soll auf jeden Fall noch einmal um zwei Wochen verlängert werden. Bis 11. Mai. Was das im einzelnen für uns bedeutet, wird nicht gesagt. Wohl eher dann nichts Gutes. Man möchte den Ausstieg dann in zwei Phasen einleiten. Die erste bis Juni oder Juli, die zweite dann bis Ende des Jahres. Aufgrund meiner Lebenserfahrung und insbesondere mit Politikerworten, schwant mir Böses. Die haben keine Jahreszahlen genannt.
Zu vermuten ist Gerüchten zu Folge, dass sie uns nur kontrolliert auf die Straße lassen. Evtl. zeitlich und/ oder auch örtlich begrenzt. Das dann aber auch nur GPS-überwacht/ kontrolliert. Also Smartphonepflicht, wer keins hat, bekommt einen Tracker ans Bein genagelt. Auf irgendsoetwas wird es hinauslaufen. Woanders liest man, dass möglicherweise auch Bars und Restaurants dann evtl. erst gegen Ende des entsprechenden Jahres wieder öffnen dürfen. In wieder anderen Medien liest man ausserdem, dass es Stimmen gibt, die eine Entschärfung der Situation der örtlichen Lage entsprechend der Virussituation vor Ort anpassen lassen wollen.
Und wie sich das so gehört spricht natürlich niemand von einem Ausbau des Gesundheitssystems, damit das nicht noch einmal passieren kann. Ist ja auch praktisch. Auf diese Art und Weise wird man lästige chronisch Kranke und Bettlägrige los, sowie Rentner, die nur die Rentenkasse unnötig belasten und kann es auf einen bösen Virus schieben. Verschwörungstheorie? Vielleicht. Viele sind aber im Nachhinein von der Realität weit übertroffen worden.
Es wird allgemein damit gerechnet, dass Reisefreiheit über große Distanzen erst wohl erst sehr spät als eine der letzen Freigaben kommen wird. Was auch immer große Distanzen dann sein mögen. Da bin ich einmal gespannt, wann ich mein Fliegerchen wiedersehe. Das steht ja 60 km entfernt.Hier ist der Link zum Artikel.

planeador [Bild]ZiegeAls drittes könnte ich euch noch einmal etwas lustiges anbieten. Wie wäre es mit ein paar Szenen von Menschen, die um den Darwin Award kämpfen? Beginne ich mit einem Video für Segelflieger. Jeder weiß, dass man eigentlich keine tiefen Überflüge über die Piste machen soll. Meist geht es ja gut. Manchmal verläuft der Überflug schon schlecht, häufiger sind die (Un-)Fälle bei der Kehrtkurve zurück zum Flugplatz nach, bzw. während des Hochziehens (in der Kurve). Die Kurve wird zu steil und dafür zu langsam geflogen und dann ist der Boden zu nah zum recover. Im Video sieht es so aus, als sei man sehr tief gewesen und hat dann mit der Flächenspitze einen Baum erwischt. Dass die beide da haben selbständig aussteigen können ist schon fast ein Wunder. Wohl Dank an den Konstrukteur. (Ich habe einen ähnlichen Unfall einmal als Windenfahrer nach einem Seilriß miterleben dürfen. Auch hier beide selbständig ausgestiegen, Knöchelbruch vorn und hinten eine Wirbelsäulenschaden. Auch in diesem Fall zum Glück Blechflieger gewesen und in den nassen Rasen gebohrt. Ein Blanik.) Der Link zum Video.

tronco [Bild]troncoEin weiterer Anwärter (eigentlich gleich zwei) auf den Pokal wäre hier in diesem Video zu finden. Zwei Jugendliche wollen einen Baumstamm in der Hälfte teilen.





Ein drittes Leckerli gibt es hier. portaaviones [Bild]portaavionesEin Auto "fährt" rasant über einen Flugzeugträger. Wenn es kein Fake ist, wirklich ein Könner. Es lohnt sich noch mehr Vorschläge der Plattform anzuschauen. Sind recht viele, die sich um "den Darwin" schlagen.

Und hier die Schlagzahlen von heute.Bodycount ES [Bild]Bodycount ES

Und hier die deutsche Variante.Bodycount DE [Bild]Bodycount DE

Zurück nach oben        Eins zurück        Nächster         Übersicht Corona
© 2021 Webdesign, Programmierung und Webseiten-Erstellung - Weblayouters, P. Nagel