Fliegen in Spanien

Impfen ist Liebe! Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke! Distanz ist Nähe!
Für die jüngeren der Gesellschaft, die damit nichts anfangen können: George Orwell: 1984, ein Buch, das jeder gelesen haben sollte. Wie auch Fahrenheit 451 und Schöne neue Welt. Dann wißt ihr, wo der Zug gerade hinfährt.

Infos zum Fliegen lernen allgemein und Ultraleicht fliegen im Besonderen hier auf der Homepage zu finden. Tipps zur Flugausbildung und zum Chartern von UL. Hinweise zum Ultraleicht fliegen im Ausland.

Sportpilotenlizenz wo die Sonne scheint
Rota-Corona-Blog, der 57. Tag, Samstag, 09. Mai 2020

Tomaten und Bohnen [Bild]Tomaten und BohnenIch habe eine sehr große Dachterrasse. Da mir Grundstück fehlt, mir Gemüseanbau Spaß bereitet, habe ich alles mit riesigen Töpfen und Pflanzwannen zugestellt und ziehe mein Gemüse dort. Das macht hier im Süden Spaniens am Meer noch mehr Freude, als in Deutschland, da es praktisch nicht friert. Man kann eigentlich ganzjährig irgendein Gemüse neu anpflanzen und auch irgendetwas ernten. Seitdem wir am 14. März nicht mehr nach draußen dürfen, habe ich natürlich auch richtig Zeit für diesen Garten. Nix mit fliegen und anderweitig ausgehen entfällt ja auch. So habe ich mich dann auch die ganze Zeit schon mit Gemüse aus meinem "Garten" ernährt. Ob das wirklich gesünder ist, in Näpfen gezogenes Gemüse zu ziehen, weiß ich nicht, auf jeden Fall schmeckt es nicht nach Plastik oder Terrakotta. Ist ja schon einmal etwas Wert. Und ich bin auch der Meinung, es ist etwas kleiner, teilweise viel, aber geschmacksintensiver und schwerer. So eine faustgroße Paprika zum Beispiel wiegt das gleiche, wie eine kopfgroße im Supermarkt. Aufgrund der geringeren Größe fühlt sich das auch schwerer an, als die große. Macht Freude. Aber was ich erzählen wollte, ich hatte dann gestern bei der Polizei angerufen, ob es erlaubt sei, ins Gartencenter zu fahren, Erde zu kaufen. Die Antwort war ja, aber nur in der eigenen Stadt. So habe ich mich dann heute auf den Weg gemacht und das erste Mal die Ausgangssperre überwunden. Und was soll ich sagen, es scheint überlebbar. Interessant fand ich, dass entgegen normalerweise ständiger Polizeipräsenz an jeder Ecke, nicht ein einziger Polizist weit und breit zu sehen war. Man kann hier in Spanien nicht 1 km unterwegs sein, ohne nicht mindestens eine Streife im Auto oder eine zu Fuß zu sehen. Heute nix. Nur ich und ein paar wenige Autos. Im Promillebereich gegenüber "früher".
Das hatte jetzt natürlich nur bedingt mit Corona zu tun. Ist im nächsten Absatz dann anders.

Massentests ausgeschlossenMassentests ausgeschlossenDie spanische ReGierUng hält Massentestungen SARS-COV-2 nicht für sinnvoll. Jedermann einem Coronatest zu unterziehen, schließt sie auch für andere Länder aus. Die PCR-Tests seien nicht sicher genug und außerdem gebe es nicht ausreichend Testkapazitäten. Na das ist doch einmal eine Erkenntnis! Ob die auch die richtigen Schlüsse gezogen bekommen? Zum Beispiel, dass der Coronaimpfausweis sich damit erledigt hat? Auf die Ersatzhandlung bin ich gespannt. Nie wieder tanzen gehen? Nie wieder gemeinsam gemütlich an einem Tisch sitzen, sondern nur mit 2 Meter Abstand oder "Alltagsmaske"? Da kommt noch einiges an Scheiß Unfug auf uns zu. Eine Welt in der ich nie leben wollte.
Zum Artikel einer spanischen Tageszeitung.
Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie dazu bringen, immer dreister zu lügen. Ein Zitat. Von wem? Wer weiß es? Das Problem wird sein, es interessiert sie nicht. Sie pinkeln noch von oben auf uns drauf und behaupten, es sei Wasser.

MassentestsMassentestsDer Präsident von Tansania hat die Probe aufs Exempel gemacht und alles auf den neuen SARS-Virus testen lassen, was nicht bei zwei auf den Bäumen war oder mangels Beine oder Flügeln nicht konnte. Gemüse, Motoröl, Tiere und was den Wissenschaftlern noch so alles über den Weg lief. Das Ergebnis war sehr positiv. Im wahrsten Sinne des Wortes. Er schloß daraus, dass die Tests alle infiziert und unbrauchbar waren. So ist das wenn man beim Chinesen Noname billig aus Asien kauft und kein Markenprodukt. Diese Erfahrung haben andere Länder ja auch gemacht. Bei Spanien fallen mir auf Anhieb Chirurgenmasken ein, die in Millionen Stück gekauft wurden und dann entsprechend viel medizinisches Personal an Auswirkungen des Virusbefall erkrankt war. Ich glaube in Deutschland ist das auch passiert.
Hier steht es geschrieben. Text ist englisch.
Kleine Randnotiz, muss man ja heute der political correctness halber und gendergerecht machen, es gibt ja immer wieder Spezies, die nie gelernt haben, sinnbildlich zu denken. Oder das nicht wollen: "Der Chinese" ist natürlich nicht wörtlich gemeint. Ich denke das ist klar. Wenn jemand getürkt sagt, meint man ja auch nicht, dass alle Türken betrügen.
Es ist leichter, die Massen zu täuschen, als die Massen zu überzeugen, dass sie getäuscht wurden.

PlausibilitätseinschätzungPlausibilitätseinschätzung Eine Plausibilitätseinschätzung.
Es wird also, vielfach belegt, an einem ganz konkreten Punkt dieser Erde in einem Labor an einem extrem hochspeziellen Virus mithilfe hochspezieller Techniken und Enzyme ein extrem hochspezifisches neues zoonotisches CoV-Spike-Protein erschaffen, mit dem Ziel, dass das Virus von einer ganz speziellen Tier-Unter-Unter-Gattung auf den Menschen überspringen kann...

...und vollkommen unabhängig davon also völlig parallel und ohne dass das eine irgendwas mit dem anderen zu tun hätte...

...mutiert an ganz genau diesem konkreten Punkt der Erde in genau dieser Tier-Unter-Unter-Gattung genau dieses extrem hochspezielle Virus völlig natürlich und unabhängig von menschlichem Zutun exakt so, dass genau das gleiche neue zoonotische CoV-Spike-Protein entsteht und ein Überspringen des Virus auf den Menschen ermöglicht zu genau dem Zeitpunkt als im Hinterhof des Tiermarktes dieses Punktes der Erde an exakt diesem Vorgang gebastelt wurde.

Wenn ich eine ähnlich plausible Behauptung suchen würde, würde ich es als erstes mit der Behauptung versuchen, ein blutrünstiger soziopathischer Wüstenkobold aus einem palästinensischen bronzezeitlichen Vorläufer heutiger Comics existiert "in echt" und hat das ganze Universum grad so gebracht wie der Klapperstorch die kleinen Kinder bringt.

Es gibt aber ein gutes Argument dagegen, dass SARS-Covid-2 aus einem Labor in Wuhan stammt: Das US-Regime behauptet es würde aus diesem Labor stammen.

Gewissermaßen ein logisches Dilemma.

Lässt sich dieses Dilemma lösen?

Unter Umständen. Nämlich wenn man berücksichtigt, dass das Labor in Wuhan nicht das einzige Labor ist, das an dem geforscht hat, was dann angeblich gedoppelt und parallel und unabhängig von menschlicher Tätigkeit in der Natur von selbst auch noch mal passiert ist.

Zum Beispiel in US-Laboren. Oder in australischen Laboren.

DANN könnte sowohl die Behauptung des US-Regimes, das Virus käme aus einem Labor in Wuhan, eben genau den Wahrheitsgehalt 0 (Null) haben, den alle Behauptungen des US-Regimes haben, UND wir müssten nicht mit katholischer Inbrunst an eine unabhängige Parallelität derart hochspezifischer Vorgänge glauben.

Das Virus wäre dann tatsächlich aus einem Labor freigesetzt worden (absichtlich oder versehentlich), in dem an genau diesen genetischen Veränderungen dieses Virus gebastelt worden ist, aber eben nicht aus dem Labor in Wuhan.

Berichte, dass dieses Virus schon im Herbst/Winter 2019 in anderen Teilen der Welt außerhalb Chinas nachgewiesen wurde, geben dieser rein logischen Herleitung zusätzliches Gewicht. Finde zumindest ich jetzt im Moment...

Wir sollten auch hier jetzt wieder den Fehler vermeiden, "hier und heute durch Tests erstmals gesehen" mit "hier und heute entstanden" zu identifizieren. Vielleicht sollte man diesen Fehler als "Drosten-Fallacy" in die zukünftige Fachliteratur aufnehmen.

Nach erneutem Überdenken und Evaluieren aller Informationen erscheint mir ein Ursprung der diesjährigen Virenwelle in Wuhan - entgegen der Medienmeldungen und ihrer System"wissenschaftler"- alles andere als gesichert.

Hier gefunden

Die Zahl der Neuinfektionen will nicht konstant sinken. Was auch immer dahintersteht. Da wir immer noch in der Ausgangssperre festhängen und niemanden außer Haus kontaktieren dürfen, kann das eigentlich nicht sein. Die Infektionsquelle muss im Sanitätsbereich sein. Wenn die Zahlen denn korrekt sein sollten. Ich werde nie vergessen Brutkastenlüge und Massenvernichtungswaffen etc. pp. Wer weiß, wer da was wohin meldet und was da dann veröffentlicht wird. Zumindest sinkt jedoch die Zahl der aktuell Infizierten, weil die Zahl der Genesenen steigt.Bodycount ES [Bild]Bodycount ES

Auch in Deutschland das gleiche Phänomen. Das kann nicht sein. Das stinkt zum Himmel. Otto Normalverbraucher wird das aber nicht bemerken. Weil er ganz sicher nicht vergleicht und schon gar nicht auf langen Zeitraum.Bodycount DE [Bild]Bodycount DE

Nach oben   Eins zurück     Nächster Eintrag      Übersicht Corona
© 2021 Webdesign, Programmierung und Webseiten-Erstellung - Weblayouters, P. Nagel